Post aus Paceville (Malta) die Erste

Beim Anflug auf Malta habe ich meine große Foto-Chance verpasst. Über dem wie aus breitgeschlagenem Lehm daliegenden Eiland zog eine Wolke vorüber, dergestalt, dass ich dachte die Insel spiegele sich im Himmel. Aber wie immer: Staunen statt Foto schießen. Dann die Ernüchterung: Mein Glückshotel entpuppte sich als großer Betonkasten und von meinem Zimmer aus sehe ich mich ganz klein gespiegelt im Dunkelglas-Neubau gegenüber, denn alles hier wird umgebaut: superschick. Aber das Gute: Paceville ist das Vergnügungsviertel der Insel mit vielen original englischen Pubs und eben solchem Publikum. Also hätte es schlimmer kommen können?